Farbenschlag:   Lichtblau 

 

Dieser Farbenschlag ist am weitesten verbreitet. Lichtblau bedeutet eine zart hellblaue Eisfarbe vergleichbar mit der Farbe von Gletschereis. Das lichtblau sollte auch am Hals so hell wie möglich erscheinen. Die Binden, Schwungfedern und der Schnabel sind schwarz durchgefärbt. 

Farbenschlag:   Rotfahl

 

Anerkannt sind sowohl rotfahl gezeichnete Tiere als auch genetische Rotbänder. Der Farbenschlag "rotband" ist historisch bedingt und typisch für das Sticken. Derartige Tiere zeigen eine durch den Eisfaktor bedingte helle Cremefarbe (auch im Hals und Bauchbereich) mit zwei gleichmäßigen rotbraunen Binden.

Farbenschlag:   Gelbfahl

 

Anerkannt sind sowohl gelbfahl gezeichnete Tiere als auch genetische Gelbbänder. Der Farbenschlag "gelbband" ist historisch bedingt und typisch für das Sticken. Solche Tiere zeigen eine durch den Eisfaktor bedingte sehr helle Cremefarbe mit zwei gleichmäßigen gelbbraunen Binden.

 

Farbenschlag:   Schwarz

 

Sticken mit dem stärksten Kontrast zwischen schwarzer Körperfärbung und weißen Schwanz- und Keilgefieder.

Farbenschlag:   Rot


Seltener Farbenschlag des Hamburger Sticken mit lackreicher, kastanienbrauner Körperbefiederung und kontrastreichem Schwanz- und Keilgefieder.